MENÜ

SUCHE

In der Weihnachtsbäckerei

...gibts so manche Leckerei! 
Alle Jahre wieder in der Dezemberzeit freuen sich große und kleine Weihnachtsfans auf das gemeinsame Backen und Verzieren von Plätzchen und anderen Leckereien.
Wir verraten Dir hier unsere drei Lieblingsrezepte für die Weihnachtszeit!

Was Du dafür brauchst:
- 1000g Mehl
- 500g Butter
- 400g Zucker
- 6 Eier
- 2 Packungen Backpulver
- 2 Packungen Vanillezucker

Und so einfach geht es:
Zu allererst vermengst Du die weiche Butter mit dem Mehl. Anschließend gibst Du noch die Eier und den Zucker hinzu und verknetest das ganze zusammen mit dem Backpulver und dem Vanillezucker zu einer Masse. Wir empfehlen Dir, den Teig dann für ein paar Stunden ruhen zu lassen. Nun kannst Du den Teig auf einer glatten Unterfläche und mit reichlich Mehl ausrollen und daraus Deine Plätzchen ausstechen. Packe alle ausgestochenen Plätzchen auf ein Blech Backpapier und backe sie bei 180 Grad ca. 10 bis 13 Minuten im Ofen, bis sie goldbraun sind. Nach dem Abkühlen, kannst Du die Plätzchen je nach Deinen Vorlieben mit Schokolade oder buntem Zuckerguss, sowie verschiedensten Streuseln verzieren. Guten Appetit!


2. Der BratApfel

Ein weiterer Klassiker für kalte Wintertage ist der Bratapfel. Alles was Du dafür brauchst ist ein großer, süßer Apfel und ein paar Zutaten Deiner Wahl, die für den weihnachtlichen Geschmack sorgen. Wir empfehlen hierbei Butter, Zimt, Rosinen und Nüsse. Du kannst die Zutaten allerdings je nach Deinem eigenen Geschmack variieren.

Und so einfach geht es:
Entferne das Kerngehäuse Deines Apfels, sodass in der Mitte des ganzen Apfels ein großes Loch ist. Mische nun alle Zutaten Deiner Wahl in einem separaten Schälchen zusammen. In unserem Beispiel wären das also die weiche Butter, der Zimt, die Rosinen und kleingehackte Nüsse. Stelle nun Deinen Apfel auf ein Backblech mit Backpapier und fülle die Masse aus den anderen Zutaten in das Loch im Apfel.
Gib den Apfel nun bei 200 Grad für ca. 40 Minuten in den Ofen. Achte aber stets darauf, dass Dein Apfel nicht verbrennt.
Je nach Belieben kannst Du den Apfel zum Servieren noch mit Vanillesoße übergießen. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Ausprobieren.


3. Gebrannte Mandeln

Möchtest auch Du echte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt? Dann trau Dich und probier es ganz einfach bei Dir Zuhause aus!

Was Du dafür brauchst:
- 200g Mandeln
- 50ml Wasser
- 50g Zucker
- etwas Zimt
- etwas Butter

Und so einfach geht es:
Benutze eine beschichtete Pfanne und bringe in ihr das Wasser zusammen mit dem Zucker und dem Zimt zum Kochen. Gib nun die Mandeln hinzu und lasse die ganze Masse unter rühren weiter kochen. Nach einer Weile wirst Du merken, wie der Zucker beginnt krümelig zu werden, da ihm durch die Hitze das Wasser entzogen wurde. Höre aber nicht auf zu rühren, sondern mache so lange weiter, bis der Zucker schmilzt und beginnt Fäden zu ziehen. Nun musst Du schnell sein: Fette ein Backblech mit etwas Butter ein und gib die flüssig-klebrige Mandel-Masse darauf. Benutze am besten zwei Gabeln, um die einzelnen Mandeln etwas von einander zu trennen und einen großen Mandel-Klumpen zu Vermeiden. Lasse die Mandeln nun Abkühlen und schon kannst Du es Dir schmecken lassen!