• Made in Germany
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Gratis Versand für Wandtattoos in DE
Einkaufstasche
Mein Konto

Klebefolien

Do-it-yourself ... weil du es kannst.

  • für Möbel, Türen & Küchen
  • blasenfreies Verkleben
  • rückstandsfrei ablösbar
  • Käufer*innenschutz für jede Bestellung
  • Kauf auf Rechnung auch als Gast
  • 10€ Rabatt für Loveletter-Abonnent*innen
3364 Artikel

Entdecke die Vielfalt der Klebefolien!

Die selbstklebenden Folien von Klebefieber bieten Dir eine einzigartige Möglichkeit, Deine Wohnung zu einem günstigen Preis im Handumdrehen aufzupeppen. Mit unseren hochwertigen Klebefolien zauberst Du nämlich auf Möbelstücken, Fenstern und Fliesen blitzschnell neue Highlights, ohne dafür neue Einrichtungsgegenstände kaufen oder vielleicht sogar komplett renovieren zu müssen. Auch unsere Wandfolie ist selbstklebend, sodass Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Wir bieten Dir bei unseren Klebefolien eine riesige Motivauswahl, damit garantiert für jeden Geschmack die passende Dekorfolie dabei ist. Schau Dich einfach um und finde Deine selbstklebende Folie für die Wand und Co., Du wirst begeistert sein!

Klebefolien - Schrank
Klebefolien - Schrank

Welche selbstklebenden Folien gibt es bei Klebefieber?

Wir bieten Dir in unserem Shop Klebefolien für die verschiedensten Bedürfnisse an. Unsere beliebtesten selbstklebenden Folien sind zum Beispiel:

Wie Du siehst, hast Du mit unseren Klebefolien unzählige Möglichkeiten. Auf eines kannst Du Dich jedoch bei all unseren selbstklebenden Folien für Wand und Co. verlassen: wir bieten Dir echte Qualität made in Germany, bei der die Liebe zum Detail eine herausragende Rolle spielt.

Klebefolien - Küche
Klebefolien - Küche

Was sind die Vorteile unserer Klebefolien?

Unsere Klebefolien bestehen aus hochwertiger Markenfolie, welche sich ganz einfach blasenfrei anbringen lässt. Da wir mit einem sehr modernen Direktdruckverfahren arbeiten, sind sämtliche Motive brillant in ihrer Farbwiedergabe und extrem detailgetreu. Darüber hinaus kannst Du unsere Klebefolien rückstandsfrei wieder ablösen, ohne dabei den Untergrund zu beschädigen. Das ist besonders praktisch für Mietwohnungen, denn so kannst Du alles nach Deinen Wünschen verschönern, sogar mit einer Klebefolie für die Wand, und bei einem Auszug einfach wieder entfernen. Das erspart viel Ärger mit dem Vermieter.

Klebefolien - Bad
Klebefolien - Bad

Unsere Klebefolien haften zudem auf sämtlichen glatten Oberflächen im Innenbereich. Du kannst mit ihnen also so gut wie alles dekorieren, was Dir in den Sinn kommt: Wände, Möbel, Fliesen, Spiegel und vieles mehr. Dabei sind die Folien abwischbar und wasserabweisend, sodass Du selbst in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit, zum Beispiel im Bad oder in der Küche, keine Angst haben musst, dass sich die Klebefolien wieder ablösen.

Es gibt einen weiteren Vorteil, nämlich bezüglich der Frage: Kann man mit Klebefolie beklebte Gegenstände gut reinigen? Ja, eine Reinigung ist problemlos möglich, wenn Du ein paar grundlegende Punkte beachtest. Benutze für die Reinigung weiche, saubere Tücher oder Schwämme sowie ein normales Fensterreinigungsmittel. Vermeiden solltest Du Mittel mit Scheuerpartikeln und halte harte Gegenstände fern, denn diese können Kratzer verursachen.

Klebefolien anbringen – So halten selbstklebende Folien perfekt!

Der passende Untergrund für Klebefolien

Ist das Motiv gewählt, möchtest Du sicher sofort bestellen und Deine selbstklebende Folie anbringen. Vor der Bestellung solltest Du Dich jedoch fragen: Auf welchen Oberflächen kann ich eine Klebefolie anbringen? Einige Untergründe eignen sich besser als andere. Die beste Haftung erreichst Du auf ebenen oder leicht gewölbten sowie glatten Flächen – kugelförmig sollte die Oberfläche auf keinen Fall sein.

Möchtest Du z.B. eine Klebefolie auf Tapete kleben, kannst Du den idealen Halt gar nicht erreichen. Generell ist von einer Anbringung an verputzten Wänden, Trockenbauwänden unlackierten Holzflächen oder Spanplatten abzuraten. Glatte Möbelfronten, Türen und Glasflächen kannst Du hingegen unkompliziert verschönern.

Die richtige Methode bei Klebefolien

Darüber hinaus stellt sich die Frage: Wie bringe ich selbstklebende Folie ohne Blasen an? Mittels zwei verschiedener Methoden kannst Du Deine Klebefolie richtig anbringen:

  • Nassverklebung: eignet sich auch für Anfänger. Die Fläche, auf welcher die Funktionsfolie später sitzen soll, die Klebeseite und die Vorderseite der Folie werden mit einer Seifenlösung besprüht. So schützt Du die Oberfläche (z.B von einer Milchglasfolie) und die Folie kann einfach platziert werden.

Ist die richtige Position für die Klebefolie gefunden, presst Du beispielsweise mit einem weichen Lappen, von der Mitte ausgehend, das Wasser sowie die Luft an den Rändern heraus. Entferne dann überschüssiges Wasser. Entstandene Bläschen stichst Du einfach mit einer Nadel auf und glättest sie. Zum Schluss bearbeitest Du die komplette Dekofolie mit einer Gummirolle oder einer Rakel.

Ist der Untergrund nicht vorkommen gerade, kannst Du die Folie für bessere Dehnbarkeit und Flexibilität mit einem Fön erhitzen. Ist alles getrocknet, erreicht die Klebekraft das volle Ausmaß.

  • Trockenverklebung: Die Trägerfolie der Klebefolie wird Stück für Stück entfernt und dadurch kommen immer nur kleine Abschnitte der Klebeseite Deiner Vinylfolie und Co. mit dem Untergrund in Kontakt. Ist alles abgerollt, musst Du noch die Ränder fest andrücken und eventuell kleine Bläschen mit einer Nähnadel aufstechen, um ein blasenfreies Ergebnis zu erhalten. 

Tipps, um Deine Klebefolien wieder zu entfernen

Ob sich eine Klebefolie rückstandslos entfernen lässt, hängt davon ab, wie lange sie bereits klebt, welcher Witterung sie ausgesetzt und von welcher Qualität sie ist. Hochwertige Folien sind z.B. robuster und lassen sich besser entfernen. Das gilt ebenso für Folien, welche noch nicht so lange haften oder nur wenig Witterung ausgesetzt sind.

Klebefolien per Hand zu entfernen ist möglich, wenn Du an einer Ecke beginnst und die Dekofolie ganz langsam herunterziehst. Das hinterlässt weniger Klebereste als ein zu schnelles Abziehen. 

Sitzt die Folie sehr fest, wärme sie mit einem Fön an, um den Kleber zu lösen. Das hat zugleich den Vorteil, dass die Klebefolie flexibel wird und weniger einreißt.

Hast Du die Folie einmal abbekommen, wirst du feststellen, dass noch ein paar Klebereste zu sehen sind, die es zu entfernen gilt. Je nach Untergrund und dessen Empfindlichkeit kommen folgende Hilfsmittel zum Einsatz:

  • Glasreiniger
  • Spiritus
  • Glashobel (bei Glasdekorfolien)
  • Entferner für Klebereste
  • Lackreiniger

Der Glasreiniger hilft gegen leichte Klebereste, sprühe diese ein und lege die Klebefolie wieder darüber. Lasse alles 10 bis 20 Minuten einwirken und ziehe dann die Folie mitsamt der Klebereste ab. Sollte doch etwas zurückbleiben, kannst Du es ganz einfach wegwischen.

Widerspenstigen Rückständen von Klebefolien kommst Du mit Spiritus bei. Reibe die Fläche sanft damit ein und warte, bis sich die Rückstände grau färben. Diese kannst Du nun mit einem ebenfalls in Spiritus getränkten Tuch abnehmen. 

Tom von Klebefieber

Tom von Klebefieber
Experte für Tapeten und Foliendekoration

Tom schaut auf mehr als 10 Jahre Erfahrung als Designer zurück. Produkte zum Leben erwecken und Trends aufspüren, dafür ist der Design-Experte für Tapeten und Foliendekoration in der Welt unterwegs und bringt die Produktenwicklung bei Klebefieber federführend voran.

Kontakt: tom.redaktion@klebefieber.de

Merkliste

Deine Merkliste ist leer.

Zögere nicht und durchsuche unseren Katalog um etwas Schönes für Dich zu finden!