MENÜ

SUCHE

Herbst pur: leckere kürbisgerichte

Kein Gemüse symbolisiert den Herbst besser als der Kürbis. Es gibt ihn in groß oder klein, rund oder birnenförmig und gemustert oder einfarbig. Insgesamt gibt es mehr als 800 Sorten in den schönsten Herbstfarben - vom typischen Knallorange, über Dunkelgrün bis hin zum strahlenden Gelb. So vielseitig wie die Kürbissorten sind auch die Speisen, die sich daraus zubereiten lassen. Neben herzhaften Ofengerichten und Suppen können auch Pizzen und Eintöpfe mit dem Herbstgemüse verfeinert werden. Aber auch Süßmäuler kommen auf ihre Kosten, denn süßliche Kürbissorten eignen sich für Desserts wie Kuchen und Muffins.

Mit den leckeren Kürbisgerichten bringst Du Dich und Deine Gäste nicht nur in die richtige Herbststimmung, sondern stärkst mit den Vitaminen auch Dein Immunsystem und wappnest Dich gegen das kühle Regenwetter. Wir verraten Dir, wie Du mit dem Wundergemüse den Essenstisch herbstlich verzauberst!





So schmeckt der Herbst

Um sich nach einem kalten Tag in der regnerischen Jahreszeit Zuhause aufzuwärmen, greifen viele auf Heißgetränke zurück. Eine leckere Alternative dazu ist die klassische Kürbissuppe - denn sie wärmt nicht nur, sondern sorgt für eine herbstliche Stimmung und ist zudem eine gesunde Mahlzeit. Mit dem Hokkaido-Kürbis gelingt die Suppe besonders einfach und bekommt zusätzlich eine schöne kräftige Farbe. Der Muskatkürbis verleiht der Kürbissuppe ein würziges Aroma, während der Butternut-Kürbis dafür sorgt, dass die Suppe besonders cremig wird. Zuletzt kann die Suppe mit Sahne oder exotischen Gewürzen wie Curry verfeinert werden.

Neben der klassischen Kürbissuppe, lässt sich das Kürbisfleisch zu abwechslungsreichen Kürbis-Aufläufen verarbeiten. Zusammen mit anderem Gemüse wie Kartoffeln und Zucchini, Hackfleisch, Feta oder Gnocci entsteht ein herbstliches Gericht für die ganze Familie. Das Beste daran ist, dass die Zutaten je nach Geschmack bunt gemixt werden können und jedes mal ein neuer leckerer Auflauf entsteht.

Das Herbstgemüse eignet sich auch ideal für die Zubereitung von Fingerfood: Eine herbstliche Pommes-Alternative sind die Kürbis-Pommes. Ähnlich wie die Süßkartoffel-Pommes muss der Kürbis hierbei nur in dünne Streifen zurechtgeschnitten, gewürzt und anschließend im Ofen gebacken werden. Selbstgemachte Dipps runden das Geschmackserlebnis ab.



Das Herbstgemüse verleiht nicht nur pikanten Gerichten eine besondere Note, sondern schmeckt auch in süßen Desserts. Kürbisfleisch und eine Prise Zimt im Teig verwandeln Kuchen und Muffins in stimmungsvolle Leckereien. Diese lassen sich mit Nüssen, Kürbiskernen, Rosinen oder Kokosraspeln nach Belieben verfeinern. Außerdem eignen sich Kürbisse gut als Grundlage für Marmelade und Kürbis-Tiramisu. Die vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten von Kürbissen sind grenzenlos und werden Dir die Herbsttage mit Sicherheit versüßen.

Oftmals werden die Kürbiskerne entfernt und landen im Müll, dabei lassen sie sich mit ein paar einfachen Handgriffen in echte Leckerbissen verarbeiten. Dafür müssen die Kerne über Nacht in gesalzenes Wasser eingelegt und am Folgetag  zwei Minuten gekocht werden. Anschließend können sie mit Olivenöl in einer Pfanne angebraten und beliebig gewürzt werden - fertig sind die Kürbiskerne.


Hast Du Lust auf ein leckeres Kürbisgericht bekommen? Herbtliche Artikel mit Kürbis-Motiven fndest Du hier.