MENÜ

Alles eine frage der einstellung

Das dritte Glückshormon in unserer Reihe, welches wir Euch vorstellen wollen, ist das Dopamin

Ohne genügend Dopamin fehlen uns Kraft und Motivation und die Faulheit schleicht sich immer mehr in den Alltag ein. Das kann besonders in den düstern Jahreszeiten Herbst und Winter gefährlich werden. Aber wir verraten Euch, wie Ihr mit kleinen Tricks Euren Hormonhaushalt etwas ankurbeln könnt, damit Euch nicht so schnell der Antrieb verloren geht.

Das Glückshormon Dopamin wird vor allem bei Erfolgserlebnissen ausgeschüttet: zum Beispiel, wenn wir Komplimente bekommen, berufliche Anerkennung erlangen oder Etwas bei einem Gewinnspiel gewinnen. Um den Glückskick des Dopamins zu Erlangen ist es allerdings wichtig, nicht übereifrig zu sein und nichts erzwingen zu wollen. Alleine schon die positive Einstellung und die Vorfreude führen zur Ausschüttung dieses Glückshormons.

Des Weiteren aktivieren wir Dopamin, wenn wir Dinge tun, die uns sehr viel Freude bereiten, wie Sport machen, ein Instrument spielen, oder einfach mit Freunden zusammen lachen!

Hier noch ein paar Tipps für Dich, um Deinem Dopamin etwas auf die Sprünge zu helfen:

1) Schreibe Dir jeden Tag eine mini To-Do Liste mit Kleinigkeiten, die Du erledigen möchtest: zum Beispiel den Kleiderschrank aufräumen oder joggen gehen.  (Wichtig: Achte darauf, dass Du Deine To-Do Liste nicht zu  voll packst und Dein Tagesziel realistisch bleibt, denn ansonsten wird Dein Dopamin nicht aktiviert!)

2) Höre Dein Lieblingslied oder schaue Deine Lieblingssendung, um gute Laune zu tanken!

3) Setze Dir zusammen mit Deinen Freunden Ziele: Gemeinsam macht es gleich viel mehr Spaß etwas zu erreichen und sich gegenseitig zu motivieren fällt leichter!